Untersbergsagen: Im Schattenreich des Untersberges von Christian F. Uhlir

Der Untersberg, sagenumwobener, mächtiger Gebirgsstock im Süden der Festspielstadt Salzburg, hat die Geschichte der Marktgemeinde Grödig entscheidend mitgestaltet.

Im Untersbergmuseum in Fürstenbrunn befindet sich eine interessante Sammlung liebevoll zusammengetragener Schaustücke, die einen Einblick in die bewegte Geschichte des berühmten Untersberger Marmors in allen Aspekten (ökonomisch, sozial und kunsthistorisch) bietet.

Ein integrierter Bestandteil des Museums ist die Kugelmühle zur Erzeugung der prachtvollen Marmorkugeln.

Weitere Schwerpunkte der Sammlung sind das Brauchtum und die Sagenwelt rund um den Untersberg, der nun einmal der Sagenberg im deutschsprachigen Raum schlechthin ist.
Die Figuren der „Wilden Jagd" sind hier ausgestellt, ausgenommen rund um den 2. Donnerstag im Advent: dann werden sie lebendig und sind unterwegs.

Alljährliche Sonderausstellungen und die traditionellen Veranstaltungen des Osterbasars mit dem Palmbuschbinden und des Adventbasars beleben die Museumsszene.

© Dr. Christian Uhlir - Fachbereich Geographie und Geologie der Universität Salzburg  
Home | Aktuelles | Besucherinformation | Museumsrundgang | Ausstellung | Veranstaltungen | Projekte für Schulklassen | Wandern | Anreise | Links | Impressum